Wir bauen ein Dorf – Auf ins Abenteuerland!

16.07.2018

„Wir bauen ein Dorf!“ unter diesem Motto lud die OJA-Jugendpflege in der Verbandsgemeinde Asbach, in Trägerschaft des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz, zur diesjährigen Ortsranderholung ein.

Kinder zwischen sieben und 14 Jahren erlebten in zwei Sommerferienwochen etwas ganz Besonderes: Ein Bauspielplatz bot ihnen die Möglichkeit sich handwerklich zu betätigen. Mit Holzbrettern, Nägeln, Hammer und Säge ließen rund 80 Kinder gemeinsam mit den Jugendpflegern Daniel Friehe und Tanja Mentzer sowie 13 ehrenamtlichen Betreuer/innen in den ersten beiden Juli-Wochen ein kleines Dorf entstehen.

„Ein Bauspielplatz bietet viel Spielraum eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erproben und zugleich kreativ ans Werk zu gehen. Eine tolle Aktion der OJA-Jugendpflege“, freute sich Michael Christ, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Asbach. Auch die Buchholzer Ortsbürgermeisterin Margret Wallau war begeistert: „Es ist so schön zu sehen mit wie viel Begeisterung alle ans Werk gingen. Die selbstgebauten Hütten sehen klasse aus und wir freuen uns das Projekt unterstützen zu können.“

Gefördert wurde der Bauspielplatz von „Aktion Mensch“, aber auch die Verbandsgemeinde Asbach und die Ortsgemeinde Buchholz unterstützten das Projekt. So übernahm die Verbandsgemeinde bei Bedarf den Fahrdienst für Kinder aus den umliegenden Ortsgemeinden sowie die Holzentsorgung. Die Ortsgemeinde Buchholz stellte die Wiese zur Verfügung, ermöglichte die Nutzung des Bürgerhauses und lagerte überschüssiges Holz für kommende Projekte. Darüber hinaus engagierten sich Mitarbeitende des Unternehmens Johnson Controls freiwillig und bauten einen Bauzaun und Baucontainer auf und wieder ab. Nicht zuletzt spendete Schünke Bauzentrum Baumaschinen Sachmittel.

„Wir danken der Verbandsgemeinde Asbach und Ortsgemeinde Buchholz, der Aktion Mensch und allen Sponsoren für ihre Unterstützung, denn ohne sie wäre solch ein Projekt nicht umsetzbar“, unterstrich Gerhard Lenzen, Bereichsleiter Soziale Arbeit im DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz.

Mehr Bilder auf unserer facebook-Seite unter www.facebook.com/DRKLVRLP