Beratung für Eltern/Bezugspersonen

Eltern, Großeltern, Pflegeeltern oder andere Bezugspersonen finden im Kinderschutzdienst Unterstützung, wenn ...

  • sie vermuten oder wissen, dass ihr Kind sexualisierter Gewalt ausgesetzt ist oder war.
  • ihnen alles über den Kopf wächst und sie aus Verzweiflung zuschlagen.
  • ihr Kind Gewalt zwischen Erwachsenen im familiären Umfeld erlebt oder erleben musste.

Die wichtigste Zielsetzung im Kinderschutzdienst ist es, das Kind/den Jugendlichen vor weiterer Gewalt zu schützen.

Wir unterstützen die Betroffenen dabei ihre Gewalterfahrungen zu verarbeiten und neue Lebensperspektiven zu entwickeln. Dafür ist auch eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den erwachsenen Bezugspersonen notwendig. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass es Ihrem Kind und Ihnen wieder besser geht.

Wenn Sie strafrechtliche Schritte einleiten möchten, können wir Sie vorab über den Ablauf des Strafverfahrens informieren und ihr Kind während des laufenden Verfahrens begleiten.

Kontakt

Kinderschutzdienst Westerwald

Steinebacher Straße 11A
57627 Hachenburg
(0 26 62) 96 97 46 0
(0 26 62) 96 97 46 9
ksd(at)lv-rlp.drk.de

Teamleitung: Eva Schäfer

Ihre Ansprechpartnerin im DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz

Kathrin Möller
Referentin Kinder, Jugend und Familie
(0 61 31) 28 28 16 13
k.moeller(at)lv-rlp.drk.de