Wohngruppe Jugend und Beruf

Leistungen nach §§34, 35 und §41 SGB VIII

Das Angebot der Außenstelle des HaJuFa Worms in Alzey richtet sich an zehn Klienten/innen (geschlechtlich gemischt), die zuvo stationär untergebracht waren und/oder in seelischen oder psychischen Entwicklungskrisen leben.

Ziel ist es, die Jugendlichen weiterhin zu stablisieren, zu verselbständigen, sie bei ihrer sozialen Reintegration zu unterstützen und den Start ins Berufsleben zu ermöglichen.

Dies geschieht durch die Anbindung an das Berufsbildungswerk (BBW) Worms oder andere Anbieter in Form einer beruflichen Rehabilitierung. Ein professionelles und interdisziplinäres Team steht den Jugendlichen bei beiden Angeboten zur Seite.

Die Maßnahme ist in zwei Module unterteilt:

Modul 1: Wohnen - HaJuFa Worms

Verselbständigung, Stabilisierung und die soziale Reintegration stehen im Vordergrund. Die Jugendlichen werden mit Unterstütztung der Fachkräfte angeregt Ideen für ihren eigenen Lebensentwurf zu entwickeln.

Modul 2: Beruf - BBW Worms und ähnliche Anbieter

Den Jugendlichen wird der Start ins Berufsleben durch eine berufsvorbereitende Maßnahme (BVB) oder eine zwei- bis dreijährige Berufsausbildung ermöglicht. Eine Anbindung an die Arbeitstherapie des HaJuFa Worms ist ebenfalls denkbar.

Kontakt

Haus für Jugend- und Familienhilfe Worms

Friesenstraße 10
67547 Worms
(0 62 41) 20 43 0
(0 62 41) 20 43 20
hajufa(at)lv-rlp.drk.de

Einrichtungsleiter:

Dirk Pickny

Ansprechpartnerin im DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

Christina Avdic
Referentin Kinder, Jugend und Familie
(0 61 31) 28 28 16 14
c.avdic(at)lv-rlp.drk.de